Stellenanzeigen bei der Volkshochschule Leverkusen

Wir brauchen Verstärkung:

 

Weiterbildungslehrerin/ Weiterbildungslehrer im Zweiten Bildungsweg für das Unterrichtsfach Deutsch (m/w/d)
Wir suchen Sie!
Die KulturStadtLev, eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Leverkusen, sucht für ihren Teilbetrieb Volkshochschule einen /eine
Weiterbildungslehrerin/ Weiterbildungslehrer im Zweiten Bildungsweg für das Unterrichtsfach Deutsch (m/w/d), Zweitfach beliebig, in Teilzeit mit 29,25 Std./Woche ( = 75%-Stelle mit derzeit 24 Unterrichtsstunden).
Der Unterricht der ausgeschriebenen Weiterbildungsstelle findet in Lehrgängen zum nachträglichen Erwerb des Hauptschulabschlusses nach Klasse 9 und Klasse 10 sowie des Mittleren Schulabschlusses nach § 6 Weiterbildungsgesetz des Landes NRW statt.
Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe E 11 TVöD ausgewiesen und zum 01.08.2021 unbefristet zu besetzen.
Voraussetzung für die Abgabe einer Bewerbung:
Lehrbefähigung für die Sekundarstufe I im Hauptfach Deutsch und einem beliebigen Zweitfach,
bevorzugt Gesellschaftslehre, Kunst/ Musik, Naturwissenschaften, Technik, Wirtschaft (Hauswirtschaft) oder Master-, Magister- oder Diplom-Abschluss im (Haupt-)Fach Deutsch.
Für Bewerber/-innen ohne Lehramtsbefähigung muss eine Ausnahmegenehmigung bei der Bezirksregierung Köln beantragt und erteilt werden.
Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:
Unterricht, Prüfungsvorbereitung und Prüfungsdurchführung für Schulabschlusslehrgänge (HSA,HSA 10A und Mittleren Schulabschluss (FOR))
Erwartet werden:

  •  Unterrichtserfahrungen mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen in alters- und leistungsheterogenen Lerngruppen
  •  Berufserfahrungen im Bereich der Erwachsenenpädagogik/Weiterbildung
  •  Einsatzbereitschaft und Integrationsfähigkeit
  •  Bereitschaft zur Arbeit mit herausfordernden Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  •  Bereitschaft, im Bedarfsfall auch fachfremd zu unterrichten
  •  Kooperationsvermögen und Kommunikationsgeschick
  •  Interkulturelle Kompetenz
  •  Belastbarkeit und Bereitschaft zur Projektarbeit

Wünschenswert sind:
Ansprechpartnerin zur inhaltlichen Beratung, VHS:
Magdalena Obsiadly, Tel.: 0214 310-7001
E-Mail: magdalena.obsiadly@vhs-leverkusen.de.

Ansprechpartnerin zum Bewerbungsverfahren, Dezernat IV-Personalwirtschaft:
Sabine Engelhardt, Tel.: 0214-406-8847
E-Mail: sabine.engelhardt@stadt.leverkusen.de

Informationen über die KulturStadtLev und das Forum Leverkusen: www.kulturstadtlev.de

Es werden ausschließlich Onlinebewerbungen über das Bewerberportal bis zum
24.05.2021 entgegengenommen.

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie wurde der Bewerbungsprozess der Stadt
Leverkusen an die derzeit geltenden Bedingungen angepasst. Die Auswahlgespräche
werden ab sofort per Videokonferenz („Zoom“) oder - unter Einhaltung der geltenden
Hygienemaßnahmen sowie Abstandregelungen - durch Präsenzgespräche abgehalten.
Konkrete Informationen dazu erhalten Sie während des Besetzungsprozesses.

Bitte haben Sie Verständnis, dass es aufgrund der aktuellen Situation zu Verzögerungen
kommen kann. Wir melden uns unaufgefordert bei Ihnen und bedanken uns in diesem
Zusammenhang für Ihre Flexibilität.
Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten
  • deutlich vergünstigtes Jobticket der Verkehrsverbünde Rhein-Sieg (VRS) und - bei entsprechendem Wohnsitz - Rhein-Ruhr (VRR)
  • interne wie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • vielfältiges Angebot im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements

  • eine zusätzliche Betriebsrente der Rheinischen Versorgungskasse für tariflich Beschäftigte

corporate benefits – Mitarbeiterangebote mit hochwertigen Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken

jetzt online bewerben
https://recruitingapp-5165.de.umantis.com/Vacancies/1935/Description/1


Die KulturStadtLev verfolgt offensiv das Ziel, im Rahmen der Vorgaben des LGG NW den Anteil
von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, zu erhöhen.

Schwerbehinderte werden im Rahmen der Vorgaben des Sozialgesetzbuches IX gefördert.

 

 

VHS-Hauptamtliche/n pädagogische/n Mitarbeiter/in (m/w/d) Programmbereichsleitung „Deutsch als Fremd- und Zweitsprache/Integration“
Wir suchen Sie!
Die KulturStadtLev, eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Leverkusen, sucht für ihren Teilbetrieb Volkshochschule einen /eine
VHS-Hauptamtliche/n pädagogische/n Mitarbeiter/in (m/w/d) Programmbereichsleitung „Deutsch als Fremd- und Zweitsprache/Integration".

Die Stelle ist mit der Entgeltgruppe E 13 TVöD ausgewiesen und zum 01.09.2021 unbefristet in Vollzeit zu besetzen.

Voraussetzung für die Abgabe einer Bewerbung:

  •  Abgeschlossenes sprachwissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master oder Staatsexamen) im Bereich Sprachen inkl. DaF/DaZ
  •  Zulassung als Lehrkraft in Integrationskursen (§ 15 Absatz 1 und 2 IntV)
  •  Mehrjährige Unterrichtserfahrung in der Erwachsenenbildung, v. a. im Bereich DaF/DaZ und ggf. Sprachen, profunde Kenntnisse in Fremdsprachendidaktik und -methodik

Das Aufgabengebiet umfasst schwerpunktmäßig:

  • Selbstständige konzeptionelle, pädagogische Planung und administrative Verantwortung für den Programmbereich
  •  Konzeptionelle Weiterentwicklung des Programmbereichs: Bedarfsermittlung, Marktbeobachtung, Projektakquise, Ausschreibungen
  •  Personaleinsatzplanung und strategische Angebotsplanung im Programmbereich
  •  Erschließen von Drittmitteln zur Durchführung von Kursangeboten zur beruflichen und sozialen Integration der Zielgruppen
  •  Gewinnung, Auswahl und fachliche Begleitung geeigneter nebenberuflicher Dozentinnen und Dozenten

  •  Teilnehmermanagement sowie die Organisation von Beratungen und Einstufungen

  •  Organisation und Durchführung von Sprachprüfungen (der telc gGmbH und des Goethe- Instituts auf den Niveaustufen A1 – C2) sowie des Einbürgerungstests (BAMF)

  •  Qualitätssicherung und Implementierung digitaler Lernangebote

  •  Mitwirkung in regionalen und überregionalen Netzwerken sowie Kooperationsverbünden im Bereich Weiterbildung

    Erwartet werden:

  • Prüfungslizenzen im Bereich DaF/DaZ, u.a. DTZ

  • Erfahrung mit den Bestimmungen und Förderstrukturen des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und der administrativen Umsetzung sowie Kenntnis weiterer Förderin-strumente und Projektarbeit

  • Erfahrung in Angebot und Durchführung digitaler Kursformate

  • Belastbarkeit, Flexibilität und hohes Organisationsgeschick sowie die Fähigkeit zu konzeptionellem Denken und vernetzter, teamorientierter Arbeit

  • sicheres Auftreten sowie eine ausgeprägte kommunikative und interkulturelle Kompetenz

Die Bereitschaft zu unregelmäßigen Arbeitszeiten, auch an Wochenenden, ggf. auch die Übernahme anderer Programmbereiche


Ansprechpartnerin zur inhaltlichen Beratung, VHS:
Vera Strittmatter, Tel.: 0214 406-4189
E-Mail: vera.strittmatter@vhs-leverkusen.de.

Ansprechpartnerin zum Bewerbungsverfahren, Dezernat IV-Personalwirtschaft:
Sabine Engelhardt, Tel.: 0214-406-8847
E-Mail: sabine.engelhardt@stadt.leverkusen.de

Informationen über die KulturStadtLev und das Forum Leverkusen: www.kulturstadtlev.de

Es werden ausschließlich Onlinebewerbungen über das Bewerberportal bis zum
24.05.2021 entgegengenommen.
 

Aufgrund der aktuellen COVID-19-Pandemie wurde der Bewerbungsprozess der Stadt
Leverkusen an die derzeit geltenden Bedingungen angepasst. Die Auswahlgespräche
werden ab sofort per Videokonferenz („Zoom“) oder - unter Einhaltung der geltenden
Hygienemaßnahmen sowie Abstandregelungen - durch Präsenzgespräche abgehalten.
Konkrete Informationen dazu erhalten Sie während des Besetzungsprozesses.

Bitte haben Sie Verständnis, dass es aufgrund der aktuellen Situation zu Verzögerungen
kommen kann. Wir melden uns unaufgefordert bei Ihnen und bedanken uns in diesem
Zusammenhang für Ihre Flexibilität.
Die Stelle kann in Teilzeit besetzt werden. Bei einer Besetzung der Stelle mit zwei Teilzeitkräften ist
eine ganztägige Präsenz sicherzustellen.

Wir bieten Ihnen:

  • flexible Arbeitszeiten
  • deutlich vergünstigtes Jobticket der Verkehrsverbünde Rhein-Sieg (VRS) und - bei entsprechendem Wohnsitz - Rhein-Ruhr (VRR)
  • interne wie externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • vielfältiges Angebot im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements
  • eine zusätzliche Betriebsrente der Rheinischen Versorgungskasse für tariflich Beschäftigte
  • corporate benefits – Mitarbeiterangebote mit hochwertigen Sonderkonditionen namhafter Hersteller und Marken

jetzt online bewerben
https://recruitingapp-5165.de.umantis.com/Vacancies/1936/Description/1

 

Die KulturStadtLev verfolgt offensiv das Ziel, im Rahmen der Vorgaben des LGG NW den Anteil

von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, zu erhöhen.

Schwerbehinderte werden im Rahmen der Vorgaben des Sozialgesetzbuches IX gefördert.