York Höller zum 75.!

- - Schloss Morsbroich (Spiegelsaal)

Zephyr-Bläserquintett (Foto: Mischa Salevic)

York Höller 2018 (Privatarchiv)

Paulo Alvares (Foto: Tessa Pinto)

György Ligeti: 6 Bagatellen für Bläserquintett
York Höller: „Scan“ für Flöte solo
York Höller: „Weit entfernt und doch so nah“ (Hommage an Ludwig van Beethoven) für Klavier
Luciano Berio: „Opus Number Zoo“ für Bläserquintett
Alban Berg: Vier Stücke für Klarinette und Klavier op. 5
York Höller: „Klangzeichen“ für Bläserquintett und Klavier

Zephyr Bläserquintett (Michael Faust: Flöte, Manuel Bilz: Oboe, Thorsten Johanns: Klarinette, Ole Cristian Dahl: Fagott, Christine Chapman: Horn), Paulo Alvares (Klavier)

Grußwort: Bürgermeister Bernhard Marewski

Im Januar 2019 feiert der in Leverkusen geborene und aufgewachsene Komponist York Höller seinen 75. Geburtstag. Der Träger des amerikanischen „Grawemeyer“-Preises – des „Nobelpreises“ der zeitgenössischen Musik – zählt zu den international angesehenen Komponisten der Gegenwart. Zur 75-Jahr-Feier der Stadt Leverkusen im Jahr 2005 hat er in deren Auftrag das Kammerensemblestück „Feuerwerk“ komponiert, das später Teil eines großen Orchesterzyklus wurde. Das Konzert mit dem Zephyr-Bläserquintett, das aus Solo-Bläsern des WDR- Sinfonieorchesters besteht, und dem Pianisten Paulo Alvares ist ein Gruß zum 75. Geburtstag York Höllers, der selber zu Gast sein wird. Auf dem Programm stehen Werke von Komponisten, die ihn beeinflusst haben – und, natürlich, eigene Kompositionen.

--- Eine Veranstaltung im Rahmen des Festivals "Klangzeichen - York Höller zum 75.!" ---

Michael Faust beim "Musikverhör": Hier sind die Antworten! (PDF-Datei)

Webseite York Höller: http://www.yorkhoeller.de