Weißbrotmusik

- - Forum (Studio)

Foto: Jörg Metzner

Schauspiel von Sasha Marianna Salzmann
Für Zuschauer ab 15 Jahren
Vorstellungsdauer: ca. 85 Min.
inkl. Publikumsgespräch im Anschluss an die Vorstellung

 

Theater Strahl Berlin
In Koproduktion mit dem bat-Studiotheater und in Kooperation mit der Universität der Künste Berlin
Inszenierung: Nick Hartnagel; Ausstattung: Veronika Witlandt
Mit Bardo Böhlefeld, Randolph Herbst, Bernd Ocker Hölters, Claudia Lietz, Christine Smuda

Aron, Nurit und Sedat sind in Deutschland aufgewachsen, aber heimisch fühlen sie sich hier nicht. Zwischen Freundschaft und Verrat, zwischen Vaterland und Mut-terliebe, zwischen Herkunft und Zukunft sitzen sie zwischen allen Stühlen, ringen um Orientierung und Perspektive. Sie zeigen sich cool und komisch, ziehen gerne einen durch, sind nicht immer gut drauf und gehen oft an ihre Grenzen. Bis plötzlich der sehr dünne Faden reißt ... „Nick Hartnagels kluge Regie nimmt die Ambivalenz auf, hält die plötzliche Gewalteskalation in der Schwebe zwischen Spiel und Realität. ... Nichts ist so einfach, wie es scheint. Das Publikum ist irritiert, betroffen und schließlich begeistert.“ (zitty)
Die spannende Inszenierung wird nun zum ersten Mal auf einer kleinen Tournee in Nordrhein-Westfalen gespielt; in Leverkusen wird zusätzlich zur Abendvorstellung (siehe Seite 23) diese Schulvorstellung angeboten. Die Schulvorstellung findet jedoch nur statt, wenn bis zum 07.09.18 mindestens 40% der Karten verkauft sind, andernfalls muss sie abgesagt werden.

Karten: 7,00 €