Tintenherz - ABGESAGT

- -

Foto: Peggy Mendel

Theaterstück nach dem Roman von Cornelia Funke
Bühnenfassung: Robert Koall

***  Bitte beachten Sie: Aufgrund der aktuellen Verfügungslage zur Corona-Pandemie und da die Einhaltung der Hygienevoraussetzungen nicht möglich sind, wird diese Vorstellung abgesagt. Für die Veranstaltung werden die Eintrittspreise erstattet. Die Erstattung nach den gesetzlichen Vorgaben kann jedoch nur an der Vorverkaufsstelle geleistet werden, an der die Karte(n) gekauft wurden. Sollten Sie die Karte(n) im Kartenbüro des Forums erworben haben, senden Sie bitte die Originalkarte(n) mit Angabe Ihrer Anschrift und Ihrer Bankverbindung an das Kartenbüro im Forum. Durch die aktuelle Schließung des Forums ist zurzeit keine Barerstattung möglich. Alle Kartenbesitzer und -besitzerinnen werden jedoch wegen der Vielzahl der Anfragen um etwas Geduld gebeten. ***

Burghofbühne Dinslaken
Inszenierung: Anna Scherer, Ausstattung: Harry Behlau; Musik: Gerhard Kappelhoff
Mit Laura Götz, Arno Kempf, Christiane Wilke, Dirk Hermann, Philip Pelzer, Maren Kraus, Malte Sachtleben

In Meggies Leben dreht sich alles um die fabelhafte Welt der Bücher. Das hat sie von ihrem Vater Mo, aber warum nur wollte der Meggie nie vorlesen? Als eines Nachts ein seltsamer Mann namens Staubfinger auftaucht und vor dem gefährlichen Capricorn warnt, beginnt für Meggie und Mo eine unglaubliche Flucht. Gemeinsam mit Staubfinger und Meggies verrückter Großtante müssen sie sich vor immer neuen Gestalten verstecken, die beinahe zu skurril sind, um wahr zu sein. Und alle sind sie auf der Suche nach Mo und einem Buch: „Tintenherz“. Bald wird Meggie klar, dass es sich dabei um mehr als nur ein einfaches Buch und bei Mo, den alle plötzlich Zauberzunge nennen, um mehr als einen einfachen Vater handelt …
Cornelia Funke hat mit „Tintenherz“ eine bezaubernde Liebeserklärung an das Medium Buch erschaffen und so entführt die Bühnenfassung in eine sagenhafte Fantasiewelt, in der Figuren aus Büchern herausgelesen und zum Leben erweckt werden – ein atemberaubendes Abenteuer für die ganze Familie, das zum Ende der Spielzeit zu einer Sonntags- und einer Schulvorstellung ins Forum kommt. „In großer Besetzung, jenseits der Spartenschranken von Kindertheater und Abendspielplan und im zauberhaftesten Bühnenbild (…) Es ist spannend und fantastisch, auf einer tieferen Ebene auch philosophisch. Vor allem aber ist es eine Liebeserklärung ans Erzählen“, so Bettina Schack in der NRZ zur Premiere 2017.

Für Zuschauer ab 9 Jahren
Vorstellungsdauer: ca. 90 Min. ohne Pause

Freiverkauf:
6,00 € (unter 14 J.)
9,00 € (ab 14 J.)
Familienkarte:
20,00 € (zwei Erwachsene u. zwei Kinder unter 14)