Workshop - Leverkusen Textilien und Farben - Ein Projekt im Rahmen von "Stadtgeschichte mit Zukunft"

- - Villa Römer

Kooperation mit dem Bergischen Geschichtsverein Abt. Leverkusen-Niederwupper e.V., dem Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen, der Kasino-Gesellschaft Leverkusen e.V., dem Verein GästeführerInnen Leverkusen und Bergisches Land e.V. und der VHS Leverkusen.Kooperation mit dem Bergischen Geschichtsverein Abt. Leverkusen-Niederwupper e.V., dem Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen, der Kasino-Gesellschaft Leverkusen e.V., dem Verein GästeführerInnen Leverkusen und Bergisches Land e.V. und der VHS Leverkusen.


Die Anfänge der Industrialisierung auf Leverkusener Stadtgebiet sind eng mit der Textilproduktion und Färberei verbunden. Ultramarinblau von Leverkus und Türkischrot Färberei von Römers markieren die Anfänge der bunten Textilien. Als Bayer 1892 an den Rhein zog, wurden zahlreiche neue Textilfarben entwickelt. Neue Materialien wie Nylon, Gummiband oder bunte synthetische Stoffe führten über mehrere Jahrzehnte zu neunen Trends in der Mode. Ab den 1980er Jahren geriet der Textil- und Farbenmarkt zunehmend unter Druck. Heute werden entsprechende Produkte aus China und Indien bezogen. Wir zeichnen die Entwicklung nach und laden dazu ein, eigene Erfahrungen, Bilder und Geschichten zu den Leverkusener Farben in ein Oral History Projekt einzubringen.

Impulsreferat und Führung durch die Ausstellung in der Villa Römer: Dr. Ellen Lorentz sowie weitere Experten

Eintritt: 15,- EUR.
Für Mitglieder des Bergischen Geschichtsverein Abt. Leverkusen-Niederwupper e.V., des Opladener Geschichtsverein von 1979 e.V. Leverkusen, der Kasino-Gesellschaft Leverkusen e.V., des Vereins GästeführerInnen Leverkusen und Bergisches Land e.V. beträgt der Eintritt 10,- EUR.
Im Eintritt sind ein Cocktail und Fingerfood enthalten.

Dr. Ellen Lorentz

Fr 15.05.2020 18:00-20:45 Uhr
Opladen, Villa Römer, Haus-Vorster-Str. 6