Junges Theater Leverkusen/matchboxtheater/Studiobühne Leverkusen

- - Forum (Studio)

Foto: Jeanette D. Ehrke

Foto: Petra Clemens

Foto: Lothar Saßerath

Unmittelbar nach dem Festwochenende und zum 50. Geburtstag des Forums machen diesmal freie Theater aus Leverkusen den Auftakt der Studio-Reihe des städtischen Kulturprogramms: Das Junge Theater Leverkusen, das matchboxtheater und die Studiobühne Leverkusen gestalten einen Abend und kommen dabei zu einer Zusammenarbeit, die kaum besser als Start in die neue Spielzeit zu denken ist:
„Gretchen 89 ff“, ein Theaterkabarett von Lutz Hübner, gespielt und inszeniert von Mitgliedern aller drei Ensembles.
Wer hat nicht schon erlebt, wie kurz vor Beginn der Vorstellung eine gepflegte ältere Dame zu ihrer Begleiterin sagt: „Hoffentlich spielen sie es so wie es ist!“ Unter diesem kurzen Stoßgebet einer treuen Abonnentin gähnt ein philosophischer Abgrund. – Wie ist es denn?
Ausgehend von dieser „existentiellen“ Frage lässt Lutz Hübner in „Gretchen 89ff“ verschiedene Konstellationen von Regie und Schauspiel einander begegnen. In den sich wiederholenden Probensequenzen der berühmten „Kästchen-Szene" aus Goethes "Faust 1" (Reclamheft Seite 89 folgende) treffen dabei schräge und manchmal liebenswerte, auf jeden Fall aber urkomische Stereotypen aus dem Mikrokosmos Theater aufeinander … – ein ganz besonderer Beitrag zum Spielzeitthema „Blick zurück nach vorn“.
Seien Sie gespannt auf überraschende Perspektiven und spannende Begegnungen mit der freien Theaterszene Leverkusen!