Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie

- - Forum (Agam-Saal)

Foto: Lisa Hübotter

„Gleich knallt’s!“

Während die Zivilisation Endzeitmelodien aus dem letzten Loch pfeift, bringen Wiebke Eymess und Friedolin Müller ihr neues Programm auf die Bühne. Dabei basteln die Zwei von der Fensterbank an einem finalen Feuerwerk, das nur aus Zündschnüren besteht – und im Kopf der Zuschauer beginnt es zu leuchten! Zu erleben ist entwaffnend komische und romantisch-melancholische, politisch scharfe und kalauernd versöhnliche Kleinkunst. Wenn sich das real-fiktive Liebespaar nicht gerade äußerst unterhaltsam verquatscht, singt und tanzt es selbstkomponierte Lieder, spielt auf der Lichtorgel und führt eine Smartphonie auf. Ein Knaller folgt auf den anderen. Aber ganz leise. Jenseits aller Genregrenzen haben „Das Geld liegt auf der Fensterbank, Marie“ einen ganz eigenen Ort in der Kabarett- und Kleinkunstszene gefunden. Mit federleichtem Witz und unterhaltsamem Tiefsinn, Musik und Poesie, absurd-komischen Dialogen und verstörend-schönen bis schön-verstörenden Liedern, weitgehend harmonisch vorgetragen zu Saiten- und zahllosen Schrumpfinstrumenten.

Webseite der Künstler: http://www.aufderfensterbank.de