Catch Me If You Can

- - Forum (Großer Saal)

Fotos: Burgfestspiele Jagsthausen

Musical von Marc Shaiman
Libretto von Terrence McNally
Songtexte von Scott Wittman und Marc Shaiman
Basierend auf dem gleichnamigen Film der DreamWorks Motion Pictures
Übersetzung von Werner Sobotka

Altonaer Theater in Koproduktion mit BB Group GmbH
in Zusammenarbeit mit outside eye gmbh Wien
Europäische Erstaufführung: Theater in der Josefstadt
Eine Koproduktion mit den Burgfestspielen Jagsthausen

Inszenierung: Georg Münzel; Musikalische Leitung: Andreas Binder
Bühnenbild: Johannes Fischer; Kostüme: Volker Deutschmann
Mit Philipp Moschitz (Frank Jr.), Ilja Richter (Hanratty), Carina Böhmer (Brenda) u.v.a.

Das Musical „Catch Me If You Can”, 2011 am Broadway uraufgeführt, beruht auf den Memoiren des raffinierten und vom FBI gejagten Hochstaplers Frank W. Abagnale und dem gleichnamigen Film von Steven Spielberg.
„Catch Me If You Can” ist eine hinreißende Gaunerkomödie, aus der der Dramatiker Terrence McNally ein Musical-Libretto mit jeder Menge Witz und großen Gefühlen formte. Der Komponist und Tony-Award-Gewinner Marc Shaiman („Hairspray“) erschuf dazu den mitreißenden Jazz- und Swing-Sound voller Tempo und Esprit. Mit aktionsreichen Verfolgungsjagden wird eine raffinierte Geschichte aus dem Amerika der 1960er Jahre erzählt (die auf unterhaltsamste Weise anschaulich macht, dass „Fake News“ keine neuzeitlichen Phänomene sind): Der Bankrott seines Vaters und die Scheidung seiner Eltern treffen den jungen Frank so tief, dass er von zu Hause ausreißt. Während er anfangs lediglich Schecks fälscht, startet er alsbald eine höchst erfolgreiche Karriere als Hochstapler (– ein „QuerDenker“ der anderen Art). Über Jahre hinweg gibt er sich als Pilot, Arzt oder Rechtsanwalt aus und erschwindelt sich so noch vor seinem 21. Geburtstag ein immenses Vermögen. Dabei liefert er sich ein Katz-und-Maus-Spiel mit dem ehrgeizigen FBI-Agenten Carl Hanratty, der ihn kreuz und quer durch die Vereinigten Staaten jagt. Bis Frank Jr. sich ernsthaft in Brenda verliebt …

„Mit jungenhaftem Aussehen und einer sagenhaft starken Stimme, die scheinbar mühelos die hohen Töne meistert, ist Philipp Moschitz auf den ersten Blick die Idealbesetzung für den smarten Betrüger … Sein Gegenpart Carl Hanratty ist mit Ilja Richter prominent besetzt. Er spielt den muffligen FBI-Agenten sehr trocken und unterspielt dabei gekonnt dessen Emotionen“, so Ingo Göllner 2017 unter musicalzentrale.de

Mehr unter Altonaer Theater