Michael Sens

- - Bürgerhalle Wiesdorf

Einlass: 16.45 Uhr!

Sie werden an Zweier-Dreier- und Vierertischen platziert. Am selben Tisch dürfen gemeinsam nur Personen sitzen, die zu den in nach § 1 Absatz 2 der aktuellen gültigen CoronaSchVO genannten Gruppen gehören (Personen aus maximal zwei verschiedenen häuslichen Gemeinschaften). Karten bis auf Weiteres nur telefonisch über 0214-406-4113, während der Öffnungszeiten im Kartenbüro (montags bis freitags 10 bis 13 Uhr) oder über das Bestell-Formular auf dieser Seite. Vielen Dank!

 

„UNERHÖRT BEETHOVEN“. Mit diesem Titel verehrt Michael Sens einen der größten Komponisten unserer Zeit. „UNERHÖRT“
was für ein Genie vor 250 Jahren in Bonn geboren wurde, „UNERHÖRT“ vielseitig sein Schaffen und Wirken. Ein „UNERHÖRT“ fantastischer Pianist und Komponist. Und „UNERHÖRT“ wie sich die Nachwelt bei Ludwig van Beethoven bediente. Was für eine großartige, lustige Geburtstagsparty, die Sens da mit seinem historischen Treffen zwischen ihm und Beethoven angezettelt hat!


Mit sinnreichem, unwiderstehlich tiefgehendem Humor, musikalischer Virtuosität an Klavier, Violine und Gitarre, bemerkenswerten
Gesangsleistungen aller Musikstile und unglaublicher Kunst der Wortbeherrschung überrascht er nicht nur die Sinne seines Publikums, sondern er erweckt auch den großen Meister wieder zum Leben und gibt ihm die Möglichkeit, im Hier und Jetzt zu denken, zu sprechen, zu lachen und – was für den Komponisten am Wichtigsten ist – gut zu hören.


„UNERHÖRT BEETHOVEN“ wird dem Publikum zweifellos feine Humorperlen bieten, die ein breites Spektrum an Kunst-,
Grotesk-, Nonsens- und Contra-Versionen umfassen. Wie kein anderer erklärt uns Sens, wie damals und heute zusammenhängen,
wie Kunst und Politik miteinander verwoben sind und natürlich … den Unterschied zwischen Gehirnwäsche und Handwäsche.