WIRD VERSCHOBEN: Geschichten gegen die Angst (9:30)

- - Forum (Studio)

Foto: Bernhard Großmann

*** Die Kindertheater-Vorstellungen "Geschichten gegen die Angst" werden in die Saison 2022/2023 verschoben. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben.***


Figurentheater nach dem Buch „Geschichten für die Kinderseele“ von Linde von Keyserlingk 

Für Zuschauer ab 5 Jahren
Vorstellungsdauer: ca. 45 Min. ohne Pause; im Studio mit Zuschauerbegrenzung auf 50

Puppentheater Lutz Großmann

Inszenierung: Tristan Vogt; Mitarbeit: Ruta Platais
Spiel und Ausstattung: Lutz Großmann

Jeder von uns hat Angst – meist vor dem Unbekannten. Und weil für Kinder vieles unbekannt ist, begleiten Ängste ihre Erforschung und Entdeckung der Welt. „Wer keine Angst hat, kann auch nicht mutig sein“, schreibt Linde von Keyserlingk.
Basierend auf ihrem Buch packt Lutz Großmann vor einer kleinen Gruppe von max. 60 Zuschauern seine Angstkommode aus und öffnet drei geheimnisvolle Schubladen, in denen er ganz unterschiedliche Ängste verborgen hält: Ein Pinguin tritt mutig der Angst vor dem Einschlafen entgegen, drei Gespenster, wollen einem immer wieder einflüstern, dass man den gestellten Aufgaben nicht gewachsen sei, und ein Bärhirsch und ein Hirschbär erzählen von der Angst, von den Eltern nicht mehr geliebt zu werden.
„Diese Form intimen Theaters (...) ist verblüffend einfach, absolut minimalistisch und doch überwältigend, (…) so witzig und pointiert, so federleicht und schwebend“, schwärmte die Ostthüringer Zeitung. Die kleine, besondere Theaterproduktion wird zum Abschluss der Kindertheaterreihe 2020/21 auch in einem Spielort mit besonderer Atmosphäre aufgeführt: im Industriemuseum Sensenhammer.