Dr. Cord Eberspächer: "Gelbe Gefahr" gestern und heute

- - Forum (Kommunales Kino)

In Kooperation mit dem Forum Wuxi Leverkusen

Die Darstellung Chinas wechselt immer wieder zwischen Dämonisierung und Bewunderung. Diese polarisierte Wahrnehmung wird nur zu einem Teil von China und seiner Politik bestimmt, größtenteils aber von Medien und Stimmungen in Deutschland und dem Westen geformt. Dr. Eberspächer erläutert den Topos der "Gelben Gefahr" und beleuchtet die unterschiedliche Wahrnehmung Chinas von Wilhelm II. bis zur Corona-Epidemie.

Dr. Cord Eberspächer ist Sinologie und Historiker. Er leitet seit 2010 das Konfuzius-Institut Düsseldorf und beschäftigt sich seit vielen Jahren mit China in Geschichte und Gegenwart.