Der Wolpert und Freunde

- - Bürgerhalle Wiesdorf

Einlass: 16.45 Uhr!

Sie werden an Zweier-Dreier- und Vierertischen platziert. Am selben Tisch dürfen gemeinsam nur Personen sitzen, die zu den in § 1 Absatz 2 CoronaSchVO (15.07.20) genannten Gruppen gehören (Personen aus maximal zwei verschiedenen häuslichen Gemeinschaften). Karten bis auf Weiteres nur telefonisch über 0214-406-4113, während der Öffnungszeiten im Kartenbüro (montags bis freitags 10 bis 13 Uhr) oder über das Bestell-Formular auf dieser Seite. Vielen Dank!

 

Der Wolpert tritt in seinen Solos nie ohne seine Freunde auf. Auch das neue Programm „Apropos …“ ist wieder eine
herrlich durchgeknallte Show des Chefs Wolpert und seiner künstlerischen Mitarbeiter. Denn der Wolpert tritt in seinen
Solos nie ohne seine Freunde auf. Der Wolpertinger Wolpert ist der berühmteste Ur-Ur-Ur-Bayer der Welt. Er war in den
1980ern der „Stift vom Mooshammer“. Mittlerweile ist er selbst kerzengerade auf dem Weg zum weltweit gefeierten
Film- und Medienstar. Und natürlich hat er deshalb auch die stärksten Antworten auf die wichtigsten Fragen dieser
Welt: Was ist Heimat? Oder Liebe? Worauf kann man stolz sein? Wer ist ein Depp? Warum kann nur der FCB Fußball
spielen? Welche Politik braucht die Welt heute? Wie hält man sein Idealgewicht und wie wird man eigentlich zu so einem
großen Film- und Medienstar wie der Wolpert? Seine Freunde kommen aber auch zu Wort: König Söder, Hubsi Aiwanger,
„The Donald“, Mutti Merkel, der Seehofer, Don Edmundo Stoiber und Sultan Erdogan. Und die machen stets aktuellstes,
hochbrisantes Polit-Kasperletheater. Krokodil Linda (Wolperts Mädchen für alles) glaubt, sie sei schizophren und deshalb
unverschuldet Single. Der echte Wiener und „Böller der guten Laune“, Edi Cinzano, weiß am besten, wie man die Damen
wirklich zum Toben bringt und die Herren beeindruckt! Selbst Wolperts Assistent, „der Heinrich“ darf ab und zu mal
mitmachen. Der heimliche Star der „Der Wolpert und Freunde“-Shows ist aber seit jeher der Leberkäs-Bob. Vielleicht
auch deshalb, weil er wirklich nur das Nötigste sagt. Aber ... das sitzt dann halt auch!