Eventdetail

Der Trafikant

- - Forum (Studio)

Fotos: Volker Beushausen

Plakatmotiv: Westfälisches Landestheater, Grafik: Timo Hummel

Vorbehaltlich der Förderung durch das

Schauspiel nach dem Roman von Robert Seethaler

 

Westfälisches Landestheater

Inszenierung und Bühnenfassung: Felix Sommer; Ausstattung: Rabea Stadthaus

Mit Chris Carsten Rohmann, Thyra Uhde, Luisa Cichosch, Mark Plewe, Vincent Bermel

 

1937 sucht der 17-jährige Franz voller Tatendrang in Wien sein Glück als Lehrling in einer Trafik, einem Tabak- und Zeitungsgeschäft. Dort begegnet er dem Stammkunden Sigmund Freud und ist sofort fasziniert von dessen Ausstrahlung. Im Laufe der Zeit entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft zwischen den beiden unterschiedlichen Männern. Als sich Franz kurz darauf Hals über Kopf verliebt und in eine tiefe Verunsicherung stürzt, sucht er bei Professor Freud Rat. Dabei stellt sich jedoch schnell heraus, dass dem weltbekannten Psychoanalytiker das weibliche Geschlecht ein mindestens ebenso großes Rätsel ist wie Franz. Ohnmächtig fühlen sich beide auch angesichts der sich dramatisch zuspitzenden politischen Verhältnisse und als im März 1938 Österreich an das Deutsche Reich „angeschlossen“ wird, ist nichts mehr wie vorher …

 

Robert Seethalers „Buch über Freundschaft in schwerer Zeit und darüber, wie man Mensch bleibt, auch wenn der Abschaum regiert“ (WDR) ist 2022 Abiturthema. Die Bühnenfassung dieses großartigen Romans soll, nicht nur aus diesem Anlass, im Studio des Forums gezeigt werden. Robert Seethaler, 1966 in Wien geboren, arbeitete viele Jahre als Schauspieler für Theater, Film und Fernsehen. Für seine Romane und Drehbücher erhielt er seit 2006 eine Reihe von Preisen und Stipendien. Seethaler lebt in Berlin und Wien.

 

Für Publikum ab 15 Jahren