Eventdetail

Daodejing - Oratorium von Karsten Gundermann

- - Forum (Großer Saal)

Karsten Gundermann Foto: Katharina Gundermann

Thomas Thieme Sprecher

Traditionelle chinesische Instrumente

Orchester l’arte del mondo

Chor

Werner Ehrhardt Leitung

 

Uraufführung

 

Als der chinesische „Alte Meister“ Laozi vor 2500 Jahren auf einem Ochsen reitend vor den Unruhen und Kriegen seiner Zeit in die westlichen Berge flüchten wollte, bat ihn der Grenzwächter des Bergpasses um eine Niederschrift seiner Weisheit. So entstand der Legende nach das Daodejing. In 81 kurzen Lehrgedichten beschreibt das „Buch vom Weg und vom Sinn“, wie das Schwache das Starke besiegt, das Einfache den Prunk, die Ruhe die Geschäftigkeit.

Klassische chinesische Philosophie als Oratorium, vorgetragen von Solisten und Chor in deutscher Sprache, begleitet von einem Sinfonieorchester unter Einbezug traditioneller chinesischer Soloinstrumente: Das Projekt zeigt die Schönheit und Aktualität der klassischen chinesischen Philosophie im Kontext unserer Bemühungen um Sinnfindung, Entschleunigung und Nachhaltigkeit.

Karsten Gundermann studierte Komposition in Dresden, Peking und an der New York University. Mit seiner 1993 uraufgeführten Oper „Die Nachtigall“ schuf er eine der bedeutendsten Pekingopern der Gegenwart. Als Komponist, Autor und Organisator setzte sich Karsten Gundermann seitdem für Kulturaustausch und Völkerverständigung ein.