SUCHE

Unsere eigenen Veranstaltungen auf einen Blick:

CETA, TISA und TTIP: Was hat Freihandel mit Leverkusen zu tun?

Datum Zeit Veranstaltungsort
Do04.05.2017 19:00
  • Forum (Vortragssaal)

Das Thema „Freihandel" wird jetzt seit drei Jahren intensiver diskutiert, auch in Leverkusen. Die überparteiliche Initiative STOP-TTIP-LEV will CETA und TISA verhindern. Sie hat die Bundestagsabgeordneten Karl Lauterbach (SPD), Helmut Nowak (CDU, angefragt) und Katharina Dröge (Bündnis90/Die Grünen) zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. 

Aber was hat Leverkusen mit Freihandel zu tun? Obwohl sich bei Umfragen mehr als 80 Prozent zu den sogenannten „Frei"-Handelsabkommen äußern (eine knappe Mehrheit dagegen, eine Minderheit dafür), sind nur sehr wenige über konkrete Einzelheiten dieser Abkommen informiert. Was bedeuten die Kürzel CETA, TISA und TTIP? Die diskutierten Abkommen werden auch „Abkommen der zweiten Generation" genannt, weil sie bis hinunter auf die kommunale Ebene wirken und - so die Kritiker - sogar die im Grundgesetz Art. 28 (2) garantierte Entscheidungsfreiheit der kommunalen Parlamente einschränken können. Der Stadtrat Leverkusen hat sich am 22. Juni 2015 einstimmig gegen die drei Abkommen ausgesprochen. Was spricht für, was gegen die „Frei"-Handelsabkommen? Die Podiumsdiskussion wird von Peter Röhrig, Sprecher von STOP-TTIP-LEV, moderiert.

Eintritt frei
Ticketshop Warenkorb