SUCHE

Unsere eigenen Veranstaltungen auf einen Blick:


  • Foto: Hugo Glendinning

  • Foto: Tristram Kenton

  • Foto: Tristram Kenton

BalletBoyz (UK)

mit dem neuen Programm „Life“

Datum Zeit Veranstaltungsort
Di30.05.2017 19:30
  • Forum (Großer Saal)

In Kooperation mit Sadler‘s Wells und in Verbindung mit artsdepot
Künstlerische Leitung: Michael Nunn, Billy Trevitt
M it den Choreographien "Rabbit" von Pontus Lidberg und "Fiction" von Javier De Frutos
Musik (Bandeinspielung): Henryk Mikołaj Górecki „Kleines Requiem für eine Polka op. 66“; Ben Foskett u. P. Jabara „Last Dance“
Tänzer: Josh Wild, Jordan Robson, Harry Price, Marc Galvez, Simone Donati, Matthew Rees, Edward Pearce, Matthew Sandiford, Flavien Esmieu, Bradley Waller

BalletBoyz, 2001 von Michael Nunn und Billy Trevitt gegründet, zählt zu den gefragtesten Compagnien der Tanzszene in Großbritannien. 2013 wurde sie mit dem ‚National Dance Award for Best Independent Company‘ ausgezeichnet. In Deutschland waren BalletBoyz bislang erst wenige Male im Rahmen von Tanz-Festivals zu sehen. Die reine Männercompagnie, bestehend aus zehn herausragenden Tänzerpersönlichkeiten, arbeitet mit international renommierten Choreographen, die für sie außergewöhnliche Werke an der Schnittstelle zwischen klassischem Ballett und zeitgenössischem Tanz kreieren.

Die Compagnie wird nun zum ersten Mal in Leverkusen zu Gast sein, mit dem neuen Programm „Life“, das im April 2016 in der renommierten Londoner Spielstätte für Tanz, Sadler’s Wells, Uraufführung feierte. Das Programm präsentiert eine Auftragsarbeit des venezolanischen Choreographen Javier De Frutos, der in London eine eigene Compagnie hat, für das Royal Ballet aber auch für englische Musical- Produktionen choreographierte, sowie ein ebenfalls eigens für BalletBoyz kreiertes Stück des schwedische Filmemachers, Choreographen und Tänzers Pontus Lidberg, der durch seinen preisgekrönten Tanzfilm „The Rain“ (2007) bekannt wurde. Lidberg hat bislang über 30 Bühnenwerke für bedeutende internationale Tanzcompagnien wie Ballet du Grand Théâtre de Genève, Royal Danish Ballet, Beijing Dance Theatre, Norwegian National Ballet, Royal Swedish Ballet und Ballett der Semperoper kreiert.
Judith Mackrell schrieb am 21.04. in ihrer Kritik für The Guardian: „Das erste der beiden Werke, von Pontus Lidberg , weckt in mir den Wunsch, alles zu sehen, was der Choreograph je gemacht hat. Und das zweite, von Javier De Frutos, ist das witzigste Tanzstück, das ich seit langem gesehen habe.“

Hier ein kurzer Trailer zu dem neuen Programm der BalletBoyz auf YouTube

Karten: 36,50 € / 32,50 € / 27,50 € / 18,50 €
( Preisgruppe 1: Reihe 1-10 Mitte, Reihe 11 / Preisgruppe 2: Reihe 12-16 / Preisgruppe 3: Reihe 17-20 / Preisgruppe 4: Reihe 21-22 & Seitenparkett )
Ermäßigung möglich
Wahlabonnement 1A: 6 Karten
Grundpreis: 126,60 € / 109,80 € / 93,00 € / 66,60 €
Zuschlag: 8,80 € / 8,40 € / 7,20 € / 4,40 €
( Preisgruppe 1 / Preisgruppe 2 / Preisgruppe 3 / Preisgruppe 4 )
Schülerabonnement: 5 Karten
Grundpreis: 28,00 €
Zuschlag: 0,00 €
( Preisgruppe 1 )
Diese Veranstaltung gibt es auch im festen Abonnement.
Infos zu Abonnements. Infos zu Ermäßigungen.

Mit freundlicher Unterstützung der WGL - Wohnungsgesellschaft Leverkusen GmbH

Ticketshop Warenkorb