SUCHE

ALLGEMEINER VORVERKAUF

In diesem Kalender finden Sie alle Veranstaltungen, zu denen Sie über unseren Online-Ticketshop Karten erhalten (Veranstaltungen von KulturStadtLev sowie von anderen Veranstaltern im Forum und andernorts). Alle Karten, die Sie über das Bestellformular ordern, erhalten Sie mit einer Rechnung zugesandt.

+++ Sie interessieren sich vor allem für die Veranstaltungen von KulturStadtLev?
Dann benutzen Sie der Übersichtlichkeit halber einfach diesen Kalender: Eigene Veranstaltungen +++

ÖFFNUNGSZEITEN DES KARTENBÜROS:
Montags bis freitags von 10 - 13 Uhr
TICKET-HOTLINE: 0214/406-4113

BITTE BEACHTEN SIE: Am Dienstag, den 24. April 2018 ist das Kartenbüro wegen einer Großveranstaltung im Forum geschlossen.


  • Fotos: Marina Maisel

Monsieur Claude und seine Töchter

Komödie von Stefan Zimmermann nach dem gleichnamigen Film von Philippe de Chauveron und Guy Laurent

Datum Zeit Veranstaltungsort
Do03.05.2018 19:30
  • Festhalle Opladen

a.gon Theaterproduktion München
Inszenierung: Stefan Zimmermann; Bühnenbild: Thomas Pekny
Mit Ralf Novak, Fee Denise Horstmann, Laura Antonella Rauch, Viola Müller, Hans-Jürgen Helsig u.a.

+++ Es gibt noch wenige Karten! In der 3. Preisgruppe (18,50 €) sind noch einige Plätze frei geworden. Bitte wenden Sie sich bei Interesse direkt an das Kartenbüro im Forum, Tel. 0214 - 406 4113 oder tickets@kulturstadtlev.de  +++

Monsieur Claude und seine Frau Marie sind ein zufriedenes Ehepaar in der französischen Provinz. Claude ist Notar, stockkonservativer Gaullist, erzkatholisch und hat vier erwachsene Töchter. Zu seinem Leidwesen haben drei davon Männer geehelicht, die zwar Franzosen, aber keine Katholiken sind. Adèle ist mit dem erfolglosen jüdischen Geschäftsmann Abraham verheiratet, Isabelle hat sich den Muslim Abderazak ausgesucht, und Michelle wurde die Frau des Bankers Chao Ling. Für Monsieur Claude gerät das immer wieder zum interkulturellen Minenfeld: „Ausgerechnet ein gemeinsames Weihnachten! Darf ich daran erinnern, dass es schon kaum möglich sein wird, ein Gericht zu finden, das gegen keine der beteiligten Religionen verstößt.“ Da ist es Musik in den Elternohren, als die jüngste Tochter ankündigt, einen französischen Katholiken heiraten zu wollen – zumindest so lange, bis sie den vierten Schwiegersohn zu Gesicht bekommen …
In einer Zeit zunehmender Fremdenfeindlichkeit und Ausgrenzung religiöser Gruppen erzählt dieses Stück auf sympathische und humorvolle Weise – und ganz im Sinne des Spielzeitmottos „ZeitenWenden“ – eine Geschichte über bürgerliche Vorurteile und deren (nicht ganz reibungslose) Überwindung hin zu Toleranz und einem friedlichen Miteinander. Die französische Komödie, die 2014 ein Riesenerfolg im Kino war, wurde im September 2016 in der Bühnenfassung von Stefan Zimmermanns mit großem Erfolg im Wiener Theater in der Josefstadt uraufgeführt; nun geht die Produktion von a.gon zum ersten Mal auf Tournee.

Karten: 18,50 € / --
( Preisgruppe 3: Reihe 17-20 / -- )
Ermäßigung möglich
Wahlabonnement 1A: 6 Karten
Grundpreis: -- / -- / 93,00 € / --
Zuschlag: -- / -- / 0,00 € / --
( -- / -- / Preisgruppe 3 / -- )
Schülerabonnement: 5 Karten
Grundpreis: 28,00 €
Zuschlag: 0,00 €
( Preisgruppe 1 )
Diese Veranstaltung gibt es auch im festen Abonnement.
Infos zu Abonnements. Infos zu Ermäßigungen.
Sitzplan: Festhalle Opladen

Mit freundlicher Unterstützung der WGL - Wohnungsgesellschaft Leverkusen GmbH

Ticketshop Warenkorb