Akkordeonorchester

Akkordeonorchester der Musikschule

Probezeit: Donnerstag, 20.00 - 21.30
Raum: 122
Leitung: Simone Droick

Begonnen hat alles in der Rheindorfer Grundschule Netzestraße. Dort gründete 1972 Franz Gustävel das Akkordeon-Orchester der Musikschule Leverkusen.
In den ersten Wochen und Monaten fanden sich nur wenige, damals 10-12 Jahre alte Mädchen und Jungen zum Ensemblemusizieren zusammen. Niemand hätte damals geglaubt, daß dieses Orchester sich zu einem wichtigen Aushängeschild der Musikschule entwickeln würde.
Dem unermüdlichen Engagement des Gründers Franz Gustävel, der das Orchester mehr als 20 Jahre leitete, ist es zu verdanken, daß sich dieses Orchester in der kulturellen Zusammenarbeit mit vielen anderen Chören und Orchestern in- und außerhalb Leverkusens einen guten Namen gemacht hat.

Das Aktivitätenfeld des Akkordeonorchesters ist breit gefächert. So ist das Orchester ständiger Gast in zahlreichen nordrhein-westfälischen Kurstädten und nahm an verschiedenen Rundfunkveranstaltungen teil.
In 25 Jahren gelang es dem Orchester, sein Repertoire dem Entwicklungsprozeß des Akkordeons anzupassen. Längst ist das Akkordeon nicht mehr nur ein Instrument für die volkstümliche bzw. unterhaltende Musik, sondern vielmehr gehören heute auch anspruchsvolle Originalwerke zu seinem Repertoire.
1992 übernahm Ludovit Stranianek die Leitung des Orchesters. Zusammen mit seinen Spielern ist es ihm gelungen, die technische und musikalische Leistung soweit zu verfeinern, daß man stolz auf viele Erfolge bei Kritikspielen und Musikwettbewerbe zurückblicken kann.
Doch vor dem Erfolg haben die Götter bekanntlich den Schweiß gesetzt. So sind Zusatzproben und Probenwochenenden vor großen Auftritten für das Orchester eine Selbstverständlichkeit.
Doch nicht nur musikalisch ist das Orchester eine harmonische Gemeinschaft. Neben vielen privaten Aktivitäten findet jährlich eine Wochenendfahrt statt, auf der weder das Musizieren noch die Freizeit zu kurz kommen. Die so entstandene Freundschaft der Spieler trägt wesentlich zum harmonischen Musizieren bei.
Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle Ludovit Stranianek, der dem Orchester schon seit 19.. als brillanter Spieler angehörte. Als Dirigent versteht er es, sein musikalisches Können und Wissen den Spielern zu vermitteln und sie auch in strapaziösen Zeiten immer wieder zu motivieren. Er ist den Spielern aber nicht nur ein hervorragender Lehrer, sondern auch ein guter Freund geworden.