Lev liest vom 23.04.09 - 30.04.09

MONTAG, 27. April

Abenteuergeschichten

Vorlesepate Herbert Ungermann liest für Kinder ab 6 Jahren spannende und abenteuerliche Geschichten in gemütlicher Atmosphäre vor.

Ort: Stadtbibliothek Leverkusen, Zweigstelle Hitdorf, Hans-Christian-Andersen-Schule, Lohrstr. 85, Hitdorf
Beginn: 15 Uhr
Eintritt frei
Veranstalter: Bücherei-Team Hitdorf
zur Programmübersicht

Der verborgene Schatz in der BayArena - Hörspiel

Lesung mit den Kinderdarstellern Tim und Louisa
Moderation: Ulli Potofski

Max und Hannah aus dem Bayer 04-Löwenclub beobachten auf der Baustelle der BayArena zwei Diebe, die einen auf dem Gelände verborgenen Schatz stehlen wollen, und geraten damit in große Gefahr ...
Wer mehr über den Schatz in der BayArena erfahren möchte, der sollte den beiden Hauptdarstellern Tim (Max) und Louisa (Hannah) lauschen. Sie lesen für Kinder und Jugendliche von 5 bis 14 Jahren Auszüge aus dem neuen Hörbuch des Löwenclubs. Unterstützt werden die jungen Sprecher vom Erzähler Ulli Potofski.
Im Anschluss beantwort das Trio Fragen rund um die Produktion des Hörspiels.

NEUER Ort: Sportsbar Pille im Soccer Center, gegenüber der BayArena, Bismarckstr. 127, Manfort
Beginn: 15.30 Uhr
Eintritt: Löwenclub-Mitglieder frei, Kinder und Erwachsene 2,00 €
Telefonische Anmeldung erforderlich unter: 0214 - 8660-113 (ab 20.03.09)

Veranstalter: Bayer 04 Leverkusen Fußball GmbH - Löwenclub, Internet: www.bayer04.de

Lieblingsbuch neu einbinden

Workshop
Sie können Ihr Lieblingsbuch mitbringen und es neu und fest einbinden. Verschiedene Einbandmaterialien sind möglich. An diesem Buchbinder-Workshop, der bereits 2007 auf großes Interesse gestoßen ist, können max. 8 Personen teilnehmen.

Ort: Buchbinderei Lang GmbH, Lichstr. 14, Wiesdorf
Beginn: 17 Uhr
Eintritt: 5,00 €, VVK in der Buchbinderei
Veranstalter: Lang GmbH
zur Programmübersicht

LIEBENDE

Else Lasker-Schüler - Elses Töchter und Enkelinnen
mit Waltraud Weiß.
Ort: Donna Dessous, Otto-Grimm-Str. 8, Wiesdorf
Beginn: 17.30 Uhr
Eintritt frei
Veranstalter: Donna Dessous

zur Programmübersicht

Der Schrei des Schweigens

Der Autor Hans-Jürgen Pusch moderiert die Lesung seines Buches “Der Schrei des Schweigens”. Auszüge des Buches werden gelesen von Herrn Edmund Grümmer und Frau Daniela Pusch. Text und Bild zum o.g. Buch sind abrufbar auf der Homepage www.der-schrei-des-schweigens.de .

Ort: SKF-Treffpunkt, Dhünnstr. 65, Wiesdorf
Beginn: 18 Uhr
Eintritt frei

Veranstalter: Hans-Jürgen Pusch, Internet: www.der-schrei-des-schweigens.de

KunstmörderIn - denn es gibt viele Wege, die Kunst zu morden…

Lesung mit Isabel Rohner, Literaturwissenschaftlerin und Journalistin, die mit diesem Roman ihr Krimi-Debüt gibt. Erleben Sie die Autorin und erfahren Sie, welche schillernden Persönlichkeiten und schrägen Figuren in der Casting-Szene agieren, lernen Sie Starallüren und jede Menge Mordmotive kennen; spüren Sie die Atmosphäre in einer Künstleragentur, mysteriös wie die Löcher im Käse; das alles geistreich und witzig von der Autorin selber vorgetragen.

Ort: Début - DienstleistungsZentrum im SPZ, Am Stadtpark 141, Manfort
Beginn: 19 Uhr
Eintritt: 6,00 € (inkl. kleinem Imbiss und einem Getränk)
Um telefonische Anmeldung wird gebeten, da begrenzte Platzzahl, Tel: 0214-406 8301

Veranstalter: Frauenbüro Stadt Leverkusen und SPZ - Sozialpsychiatrisches Zentrum Leverkusen
Internetseite der Autorin: www.isabelrohner.com

Reiner Calmund ist "Fußballbekloppt"

Reiner Calmund liest in der Galeria Kaufhof in Leverkusen aus seiner Autobiografie "Fußballbekloppt".
Rechtzeitig zu seinem 60. Geburtstag erschien seine Autobiografie, die nicht nur einen interessanten Blick auf sein Leben wirft, sondern auch ein Stück deutscher Fußballgeschichte erzählt. Schonungslos, offen, mit viel Humor - wie man "Calli" eben kennt.
Calmund, eine der "gewichtigsten" Persönlichkeiten des deutschen Fußballs, hat über viele Jahre hinweg Bayer Leverkusen entscheidend mitgeprägt, zuletzt ab 1999 als Vereinsvorsitzender. In seiner Autobiographie erzählt er freimütig zahlreiche Geschichten aus bewegten Bundesligazeiten, berichtet über Siege und Niederlagen, hat zahlreiche Anekdoten parat und gewährt auch den ein oder anderen Einblick hinter die Kulissen.
Sein Rückblick zeichnet das Bild eines Mannes, der sein Leben in weiten Zügen seinen vier großen Leidenschaften Fußball, Essen, Reden, Reisen widmet, der stets auf der Überholspur ist und sich auch von beruflichen wie privaten Nackenschlägen nie unterkriegen lässt.

Ort: Galeria Kaufhof Leverkusen, 1. Etage, Wiesdorfer Platz 82, Wiesdorf
Beginn: 19.00 Uhr
Eintritt frei
Veranstalter: Galeria Kaufhof Leverkusen

zur Programmübersicht

Marlene Zinken, Der unverstellte Blick - Lesung und Ausstellung

Unsere Mütter (aus)gezeichnet durch die Zeit 1938 bis 1958. Töchter erinnern sich
Lesung, Buchpräsentation und Ausstellung von Schülerarbeiten zum Thema Krieg

Die Schriftstellerin Marlene Zinken liest ausgewählte Texte aus ihrem Buch „Der unverstellte Blick.“ Außerdem wird die Historikerin und Zeitzeugin Dr. Maria Freifrau von dem Bottlenberg-Landsberg anwesend sein, deren Vater sich dem Kreis um Claus Schenk Graf von Stauffenberg angeschlossen hatte und durch den Widerstand sein Leben verlor.

Im Buch kommen Töchter zu Wort, die die Geschichte ihrer Mütter aus einer Zeit erzählen, der sich Deutschland langsam auf neue Weise nähert. Wie haben die Mütter diese schwere Zeit erlebt? Eine Zeit, vielfach geprägt von Krieg, Gewalt, Verlust, Verfolgung und Vertreibung. Töchter spüren dem nach. Als Leserin und Leser wird man an die Hand genommen; die persönlichen Erzählungen lassen die Zeit wieder auferstehen und den Atem stocken. Ein Buch, das in seiner Vielfalt tief berührt. Gleichzeitig werden Arbeiten von Schülerinnen und Schülern zum Thema Krieg in einer kleinen Ausstellung präsentiert.

Ort: Städt. Kath. Hauptschule, Aula, Im Hederichsfeld 19, Opladen
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 3,00 €, für Schülerinnen und Schüler frei

Veranstalter: Verlag Barbara Budrich in Kooperation mit der Katholischen Hauptschule Im Hederichsfeld
Internet: www.budrich-verlag.de

Paulus – unbequem und umtriebig?

Lesung und Erzählung – mit Bildern illustriert zum 2000. Geburtstag des „ersten Christen“
Alois Prinz, Schriftsteller und Autor von „Der erste Christ. Die Lebensgeschichte des Apostels Paulus“

Die Person und das Leben des Paulus stehen im Mittelpunkt dieses Abends. Warum er so revolutionär war und auch so explosiv sein konnte, erzählt Alois Prinz in seinem neuen Buch wie auch an diesem Abend den Zuhörerinnen und Zuhörern.
Die ersten Jesus-Anhänger waren noch eine kleine jüdische Sekte, als Paulus auftrat und durch ein Bekehrungserlebnis vom Verfolger zum Verfechter der Sache Jesu wurde. Er wurde Wanderprediger, unternahm gefahrvolle Missionsreisen und entwickelte in seinen Briefen eine Botschaft von der befreienden Liebe Gottes zu den Menschen - die erste christliche Theologie.
Doch Prinz zeigt auch die Schwächen und Selbstzweifel des Paulus auf und zeichnet somit ein auch heute nachfühlbares Gesamtbild seiner Persönlichkeit.
Alois Prinz, geboren 1958 in Niederbayern, arbeitete nach dem Studium bis 1994 als freier Journalist. Sein schriftstellerischer Schwerpunkt liegt auf Biographien für Jugendliche und Erwachsene. 2001 erhielt er den Evangelischen Buchpreis, 2004 den Deutschen Jugendliteraturpreis und zuletzt den Rosenheimer Literaturpreis. Prinz lebt mit seiner Familie in Kirchheim bei München.

Ort: Pfarrheim St. Andreas, Bergische Landstr. 8, Schlebusch
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 5,00 €
Veranstalter: Kath. Bildungswerk Leverkusen, Ev. Kirchenkreis Leverkusen, Kath. Pfarrgemeinden Schlebusch und Ev. Kirchengemeinden Schlebusch
Internet: www.bildungsforum-leverkusen.de

Lesung - Kreatives Schreiben für Frauen

Es werden Texte vorgestellt, die in der Schreibwerkstatt mit Renate Köchling entstanden sind. Stefan Seehausen begleitet das Programm auf der Gitarre.
Ort: Villa Wuppermann, Mülheimer Str. 14, Schlebusch
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: 5,00 €
Veranstalter: Volkshochschule Leverkusen, Internet VHS-Leverkusen

A B G E S A G T ! Filmzitate- und Filmszenenlesung - A B G E S A G T !

+++ DIE LESUNG MUSSTE LEIDER KURZFRISTIG ABGESAGT WERDEN +++
Gelesen werden großartige Filmzitate und Filmszenen.

Ort: Kulturausbesserungswerk, Kolberger Str. 95a, Quettingen
Beginn: 19.30 Uhr
Eintritt: frei
Veranstalter: Kulturausbesserungswerk, Internet: www.kulturausbesserungswerk.de

Auf der Suche nach Chet Baker

Lesung aus dem Jazz-Krimi von Bill Moody mit Live Jazz
Rolf Römer: Saxophone
Pablo Paredes: Piano
Dietrich Schlegel: Einführung und Lesung

Bill Moody, selbst aktiver Jazzmusiker, lässt seine Kriminalromane nicht nur im Jazzmilieu spielen, sondern nutzt als Insider auch sein enormes Fachwissen über Jazz und seine Interpreten, um Fakten und Fiktion in eine spannende Handlung zu gießen. In seinen Storys, in denen der Pianist und Amateurdetektiv Evan Horne zu-meist unfreiwillig in bedrohliche Verwicklungen gerät, vermittelt Moody fast nebenbei in lebendiger, unterhaltender, auch von Nichtmusikern nachvollziehbarer Weise, wie Jazzmusik entsteht. Die Romane „Solo Hand“, „Bird lives!“, „Moulin Rouge, Las Ve-gas“ und „Auf der Suche nach Chet Baker“ sind in deutscher Übersetzung im Uni-onsverlag, Zürich, erschienen.

Der Saxophonist Rolf Römer, geb. 1939 in Wiesbaden, war mehr als 20 Jahre Mitglied der renommierten WDR Big Band Köln und spielte davor mehr als zehn Jah-re in der SFB Big Band unter Paul Kuhn. Römer lebt seit einigen Jahren in Berlin, ist nach wie vor viel beschäftigt und hat gerade die von der Fachkritik hoch gelobte CD „Tribute to Childhood“, u. a. mit dem Pianisten Martin Sasse, herausgebracht.
Info: www.rolf-roemer.de

Der Pianist Pablo Paredes, geb. 1966 in Santiago de Chile, ist in den unter-schiedlichsten Musikrichtungen — von Jazz über Tango Argentino bis zu Kirchenmusik — zu Hause, trat auf Jazzfestivals in ganz Europa auf und war an mehr als 40 CD-Produktionen als Pianist und Komponist beteiligt. Zuletzt erschien „Nativo Imagina-do“, u. a. mit dem Trompeter Markus Stockhausen. Paredes lebt heute in Lohmar.
Info: www.pabloparedes.com

Der Journalist Dietrich Schlegel, geb. 1937 in Finow/Mark, war bis vor sechs Jah-ren Leitender Redakteur bei der Deutschen Welle und schreibt jetzt freiberuflich u. a. für die JazzZeitung und das JazzPodium. Er wohnt in Erftstadt-Gymnich.

Ort: topos, Hauptstr. 134, Wiesdorf
Beginn: 20.30 Uhr
Eintritt: 7,00 €, erm. 5,00 €

Veranstalter: Jazz Lev e.V., Internet: www.jazz-lev.de