SUCHE
Kulturbüro » Veranstaltungen » Levliest » 2009 » Programmübersicht » Lev liest - KINO

Lev liest vom 23.04.09 - 30.04.09

LEV LIEST - KINOPROGRAMM

Die Stadt der Blinden

Kanada 2008; Regie: Fernando Meirelles nach dem Roman von José Saramago mit Julianne Moore, Mark Ruffalo; 120 Min – Es beginnt ohne Vorwarnung: Am Steuer seines Autos wird ein Mann blind: Er sieht nur noch weißen Nebel. Allen, die er trifft, widerfährt das gleiche Schicksal: seiner Frau, seinem Arzt, dem guten Samariter, der ihn nach Hause brachte. Wie ein Lauffeuer verbreitet sich die Krankheit, und die Regierung fällt eine Entscheidung. Alle an der Weißen Blindheit erkrankten Menschen werden in einer verlassenen Heilanstalt interniert, wo schnell das Chaos regiert. Und mittendrin ist der einzige Mensch, der von der Epidemie verschont bleibt: die Frau des Arztes.

VHS-Kommunales Kino im Forum: Do 23.04., 20.00 Uhr, Fr 24.04., 18.00 und 20.00 Uhr
Scala-Lichtspieltheater, Opladen: Sa 25.04. 20.15 Uhr, So 26.04., 20.15 Uhr

Internet: Scala-Lichtspieltheater

Internet: Kommunales Kino

Ein Geheimnis

Frankreich 2007; Regie: Claude Miller nach dem Roman mit Philippe Grimbert mit Cécile de France, Patrick Bruel; 100 Min - Der Zweite Weltkrieg ist seit rund zehn Jahren zu Ende. François, sieben Jahre, Einzelkind, kann die hohen Erwartungen seiner schönen und sportlichen Eltern nicht erfüllen: Mutter Tania ist eine leidenschaftliche Schwimmerin, Vater Maxime ein durchtrainierter ehemaliger Spitzenathlet. Trost findet François bei seinem imaginären großen Bruder und bei Louise, der jüdischen Nachbarin und Freundin der Familie. Sie erzählt ihm schließlich an seinem fünfzehnten Geburtstag das dunkle, streng gehütete Familiengeheimnis. Ihm wird klar, dass die Vergangenheit seiner Eltern keineswegs so idyllisch verlaufen ist, wie er sich das als Kind ausgemalt hat. Im Gegenteil: Maxime und Tania sind durch eine fatale Verknüpfung von tragischen Umständen während des Zweiten Weltkrieges miteinander verbunden ...

VHS-Kommunales Kino im Forum: Mo 27.04., 20.00 Uhr
Scala-Lichtspieltheater, Opladen: Mi 29.04., 20.15 Uhr


Internet: Scala-Lichtspieltheater

Internet: Kommunales Kino

Ich will dich - Begegnungen mit Hilde Domin

Deutschland 2007; Regie: Anna Ditges mit Hilde Domin, Anna Thalbach; 95 Min - Eine junge Filmemacherin entdeckt die Lyrik von Hilde Domin und beschließt, die berühmte Dichterin kennen zu lernen. Sie trifft auf eine wache, unkonventionelle 95-jährige in einer Wohnung voller Bücher, Rosen und Erinnerungen - mit einer Lebensgeschichte, in der sich das letzte Jahrhundert spiegelt. Die Dichterin, Jahrgang 1909, erzählt mit großer Offenheit aus ihrem spannungsreichen Leben: von ihrer Kindheit in Köln, von 20 langen Jahren im Exil, von der Rückkehr nach Deutschland und ihrer späten Karriere als Dichterin. Zum ersten Mal spricht sie vor der Kamera über Erwin, die große Liebe ihres Lebens, und über ihre Einsamkeit im Alter. Themen, die der individuelle Blick der Autorin in ausdrucksstarken Bildern festhält.

Scala-Lichtspieltheater, Opladen: Do 23.04., 20.15 Uhr, Fr 24.04., 20.15 Uhr
VHS-Kommunales Kino im Forum: Di 28.04., 20.00 Uhr


Internet: Scala-Lichtspieltheater

Internet: Kommunales Kino

Bonjour Sagan

Frankreich 2008; Regie: Diane Kurys mit Sylvie Testud, Pierre Palmade; 117 Min - Bonjour Sagan ist die filmische Künstlerbiographie des literarischen Wunderkinds und ersten Popstars Frankreichs Françoise Sagan. Mit dem weltweiten Sensationserfolg ihres mit 18 Jahren geschriebenen Erstlingsromans "Bonjour Tristesse" bringt die Sagan dem Nachkriegsfrankreich den Glamour zurück. Sie zelebriert einen unabhängigen Lebensstil, der für das Nachkriegsfrankreich eine Provokation darstellte und doch einen neuen Trend gesetzt hat. Diane Kurys und ihrer Hauptdarstellerin Sylvie Testud gelingt es in ihrem Spielfilm, den Menschen hinter dem Mythos hervortreten zu lassen und eine faszinierende Frau zu zeigen, die um die Anerkennung ihrer Literatur und ihrer Lebensweise kämpft.

Scala-Lichtspieltheater, Opladen: Mo 27.04., 20.15 Uhr, Di 28.04., 20.15 Uhr
VHS-Kommunales Kino im Forum: Mi 29.04., 20.00 Uhr


Internet: Scala-Lichtspieltheater

Internet: Kommunales Kino

Zusammen ist man weniger allein

Literaturverfilmung im Filmcafé Schlebusch
Literaturverfilmung nach dem gleichnamigen Roman von Anna Gavalda aus dem Jahr 2004. Ein verarmter Adelssprössling, der sich mit einem ruppigen Koch eine weitläufige Pariser Etagenwohnung teilt, nimmt sich einer kränkelnden jungen Putzfrau an. Seinem Mitbewohner ist dies zunächst nicht recht, doch bald lernt jeder, den anderen zu schätzen und durch die neue Bekanntschaft sein Leben zu bereichern. Sympathische Komödie mit melodramatischen Zügen als Liebeserklärung ans Leben.

Filmcafé Schlebusch im Alten Bürgermeisteramt, Schlebusch, 29.04., 15.00 Uhr und 19.00 Uhr


zur Programmübersicht

Buddenbrooks

Deutschland 2008; Regie: Heinrich Breloer nach dem Buch von Thomas Mann mit Armin Mueller-Stahl, Jessica Schwarz; 150 Min - Lübeck in der Mitte des 19. Jahrhunderts. Die alteingesessene Konsul - Kaufmannsfamilie von Jean und Bethsy Buddenbrook hat im Getreidehandel über Generationen ihr Glück gemacht und genießt mit ihren drei Kindern Thomas, Christian und Tony das Leben in einer aufstrebenden Wirtschaftsmetropole. Das Private ist untrennbar mit dem Geschäftlichen verbunden, Familie und Firma sind eins. Als der Konsul stirbt, beginnt der Stern der Buddenbrooks zu sinken, und ein bewegendes Familienschicksal nimmt seinen Lauf. Die strahlende Dynastie zerbricht langsam am Lebenskonflikt zwischen geschäftlichen Interessen und Streben nach persönlichem Glück …

VHS-Kommunales Kino im Forum: Mo 04.05., 17.00 Uhr und 19.30 Uhr
Scala-Lichtspieltheater, Opladen: Mi 06.05., 20.15 Uhr


Internet: Scala-Lichtspieltheater

Internet: Kommunales Kino

Ticketshop Warenkorb