Eventdetail

My Fair Lady

- - Forum (Großer Saal)

Foto: Birgit Hupfeld/Landestheater Detmold

Foto: Birgit Hupfeld/Landestheater Detmold

Musical mit Musik von Frederick Loewe, Buch und Liedtexte von Alan J. Lerner

 

Landestheater Detmold

Musikalische Leitung: Mathias Mönius; Inszenierung: Christian Poewe; Erarbeitung der Corona-Version: Sascha Theis; Choreographie: Kirsteen Mair; Bühne: Markus Meyer; Kostüme: Maren Steinebel

Mit Jan Friedrich Eggers/Andreas Jören (Prof. Henry Higgins); Caterina Maier/Lotte Kortenhaus (Eliza Doolittle); Klaus Belzer/Rudi Reschke (Alfred P. Doolittle); Hannes Fischer/Joachim Ruczynski (Oberst Pickering) u.v.a.

 

Eliza Doolittle, ein Blumenmädchen mit Herz und Verstand, fällt dem Sprachforscher Henry Higgins durch ihren ordinären Dialekt auf. Er schließt mit seinem Freund Oberst Pickering eine Wette ab, dass er binnen weniger Wochen aus der, wie Higgins es nennt, „Rinnsteinpflanze“ Eliza eine Grande Dame werden lasse. Dabei vergisst er allerdings, dass sein „Forschungsobjekt“ eine junge Frau mit eigenen Wünschen und Sehnsüchten ist. Als dann noch Liebe ins Spiel kommt, scheint das Experiment fulminant zu scheitern ...

 

Nach George Bernard Shaw‘s Komödie „Pygmalion“ schufen Frederick Loewe und Alan Jay Lerner ein Musical, das, 1956 uraufgeführt in New York und 1964 verfilmt mit Audrey Hepburn, weltweit zu einer gigantischen Erfolgsstory wurde und eine herzerfrischende Mischung aus Gesellschaftssatire, Geschlechterkampf, Sprachglosse, Liebesgeschichte und bezaubernder Musik ist. Als eines der meistgespielten Bühnenwerke des 20. Jahrhunderts wurde es zu einem Klassiker des Genres und enthält unvergessliche Evergreens wie „Es grünt so grün“, „Ich hätt‘ getanzt heut‘ Nacht“ und „Wär‘ das nicht wunderschön“.

 

Das Gastspiel vom Landestheater Detmold ist der nachgeholte Termin der ursprünglich für den 29. April 2020 geplanten Vorstellung, die pandemiebedingt nicht stattfinden konnte.

 

Vorstellungsdauer: bis ca. 22:10 Uhr, Pause: ca. 20:40 Uhr.