Eventdetail

Klangräume des Barock

- - Schloss Morsbroich (Spiegelsaal)

VokalOrchester NRW Foto: Robert Schwab

Klangräume des Barock

Ensemble l’arte del mondo

VokalOrchester NRW

Werner Ehrhardt Leitung

 

Kompositionen, Arrangements und Improvisationen von Giacomo Carissimi, Claudio Monteverdi, Massimiliano Toni, Vokalorchester NRW, l’arte del mondo u.a.

 

Echo, Raumklang, Doppelchörigkeit: der Raum wird zum Instrument in der italienischen Musik um 1600. Da ist die Deklamationskunst der Florentiner Camerata, herzzerreißend und aufwühlend die Dramatik von Claudio Monteverdi; da sind die prächtigen Oratorien Carissimis und die Stereo-Effekte der venezianischen Doppelchörigkeit – Raum wird sinnlich und theatralisch.

 

L’arte del mondo und das Vokalorchester NRW bespielen Schloss Morsbroich mit Musik aus Renaissance und Frühbarock und einer kräftigen Prise Jazz – und mit viel Raum für Improvisation! Sie machen den vertrauten Spiegelsaal als Raum neu erfahrbar und zeigen so die Vielfalt der italienischen Vokalmusik – und die Improvisationskunst zweier Ensembles!

 

Das Unerwartete, das Überraschende suchen, sich vom Moment mitreißen lassen – das ist die Triebfeder des VokalOrchester NRW. Das Kollektiv außergewöhnlicher Sänger*innen widmet sich eigenen Arrangements und Kompositionen, immer mit der Öffnung in die Improvisation. Profilierte Singer-Songwriter, Solist*innen und Ensemble-Profis aus Jazz und Pop, erfahrene Arrangeur*innen, Ensemble-Leiter*innen und Vocal Coaches bringen ihr ganzes künstlerisches Gewicht in das Stimm-Kollektiv ein. 2018 stand das VokalOrchester NRW beim Jazz-Festival Moers erstmals auf der Bühne. Seitdem begeisterte es das Publikum auf regelmäßigen Tourneen durch NRW und bei Festivalauftritten. Neben eigenen Projekten arbeitete das Kollektiv mit Künstler*innen wie dem Trompeter und Komponisten Markus Stockhausen, dem Arrangeur Daniel Mattar oder den Bands Efterklang und Sigur Rós zusammen.