Eventdetail

Jon Lehrer Dance Company (USA) - Bernstein Celebration

- - Forum (Großer Saal)

Foto: Alyssa AC DeMarco

Foto: Keisha Stevens

Eine Tanzhommage an den berühmten Komponisten Leonard Bernstein (Uraufführung)

 

Musik von Leonard Bernstein und Howard Brubeck; Choreographie: Jon Lehrer

 

2018 feierte die Welt seinen 100. Geburtstag, im November 2020 sollte Jon Lehrers Neuproduktion an den 30. Todestag des genialen amerikanischen Komponisten, Dirigenten und einfühlsamen Musikvermittlers Leonard Bernstein erinnern, doch musste das Gastspiel pandemiebedingt verschoben werden. Bernsteins mitreißende Musik speiste sich aus den unterschiedlichsten Quellen: Jazz und Moderne, jüdische Traditionen und Broadway-Shows. Und viele seiner Kompositionen haben Choreographen inspiriert; vor allem mit Jerome Robbins verband ihn eine fruchtbare Zusammenarbeit, die im Erfolg von „West Side Story“ gipfelte.

 

Der US-Choreograph Jon Lehrer, der mit seiner Compagnie aus New York schon einmal im Forum war (einige Zuschauer werden sich an seinen charismatischen Auftritt beim Schlussapplaus erinnern), verbindet in seinen Choreographien immer wieder eine athletische Tanzsprache mit dem Fließenden des Modern Dance und der Energie des Jazz Dance. Seine Stücke sind oft augenzwinkernd-witzig und ein spielerischer Spiegel menschlicher Erfahrungen und Befindlichkeiten – genau richtig, um jetzt nachträglich den vielseitigen Künstler Leonard Bernstein zu feiern.

Bislang gab es in Europa nur wenige autorisierte Bernstein-Ballettabende, u. a. „Bernstein Dances“ von John Neumeier an der Staatsoper Hamburg und „Bernstein Centenary“ vom Royal Ballett/Royal Opera House Covent Garden in London. Dass „Bernstein Celebration“ jetzt nach Deutschland kommt, ist eine Besonderheit.

Der Abend ist nicht nur eine Hommage an den Komponisten, sondern auch an den Dirigenten Leonard Bernstein. So stehen neben seinen Kompositionen, darunter "Divertimento for Orchestra", "Prelude, Fugue and Riffs" sowie Nummern aus „Candide“, „On the Town“ und „West Side Story“, auch Howard Brubecks von Bernstein dirigierte „Dialogues for Jazz Combo and Orchestra“ vom legendären Studioalbum „Bernstein plays Brubeck plays Bernstein“ (1961) mit den New Yorker Philharmonikern und dem Dave Brubeck Quartet auf dem Programm.