SUCHE
FORUM » Eigene Veranstaltungen » BALLETT/TANZ

  • Foto "The Green House": Rhys Cozens

  • Foto "Tundra": Rhys Cozens

National Dance Company Wales (UK)

Künstlerische Leitung/Chef-Choreographin: Caroline Finn

Datum Zeit Veranstaltungsort
Di10.04.2018 19:30
  • Forum (Großer Saal)

"The Green House" (45' / UA Februar 2017)
Choreographie: Caroline Finn; Bühnenbild, Lichtdesign: Joe Fletcher
Kostümdesign: Gabriella Slade; Herstelllung: Eva Ott & Amy Barrett
Musik (Bandeinspielungen): A Summer Place (A Summer Place original soundtrack), Max Steiner; Camino, Oliver Schroer; Zézé (My Sweet Orange Tree original soundtrack) Armand Amar; Les Beautés du Diable & Nocturne no. 20, La Pieta and Angele Dubeau; You are my Sunshine, The Kiboomers; Haust, Olafur Arnalds; Untitled (Figures), Max Richter; Piano Concerto no. 2 in F, Op 101. Andante, Dmitri Shostakovich; To Tango tis Nefeli, Haris Alexiou

Was passiert, wenn der Mensch sich wie eine Pflanze stutzt, um perfekter zu werden? Caroline Finn spielt in ihrem neuen Stück „The Green House“ mit einem Vorgang des Gartenbaus, den sie auf den Menschen überträgt, führt den Zuschauer dabei auf eine besinnliche Reise und bittet ihn, in das „Green House“ zu blicken. Wie auf einem verzerrten Fernseh-Bildschirm loten die Figuren die feine Grenze zwischen Phantasie und Realität aus. „The Green House“ ist Caroline Finn‘s zweites Werk als künstlerische Leiterin der National Dance Company Wales, nach dem überwältigenden Erfolg von „Folk“ im Jahr 2016.

und

„Tundra" (30’ / UA Oktober 2017)
Choreographie: Marcos Morau
Assistenten d. Choreographen: Marina Rodriguez, Lorena Nogal, Lee Johnston
Musik: Svadebnie pesni. Kumushki. (Duhovskaya): Olga Sergeeva | Cradle Song (Russian Dewish): Kitka | Smalaþula (Isländisches Gedicht) 1559 W. Cuningham Cosmogr. Glasse 125 Within Which Draw an Other Circle, A Finger Bredth Distant: Akira Rabelais | Fail: Demdike Stare| Consumed: The Haxan Cloack | Shisen: Mariah
Bühnen‐ und Lichtdesign: Joe Fletcher; Kostümdesign: Angharad Matthews
Kostümherstellung: Brighde Penn, Llinos Griffiths, Amy Barrett, Lynsey Myres, Olivia Hetman

Tundra wurde von Marcos Morau für die Herbstsaison 2017 in Cardiff kreiert. Inspiriert durch die Revolution in Russland zu Zeiten der Sowjetunion, baute der Choreograph Elemente des altertümlich Russischen Volkstanzes in die Choreographie mit ein, um die Reise zurück in diese Geschichte zu verdeutlichen.
Für Marcos Morau ist eine Revolution nur als eine Vereinigung zwischen Menschen möglich und nicht als Ergebnis individueller Bemühungen. Tundra ist ein kraftvolles Werk, das die Stärke von Kommunikation, Zusammenarbeit und Zuhören zwischen den Tänzern widerspiegelt.

Im September 2016 präsentierte sich im Forum Leverkusen, im Rahmen der internationalen tanzmesse nrw und zum ersten Mal in Deutschland, die National Dance Company Wales mit ihrer neuen künstlerischen Leiterin und Choreographin Caroline Finn und dem Stück „Folk“. „Was für eine Einführung! Das furiose Stück vereint verschiedene ‚Tableaux vivants‘ … mit dynamischen Solis und Ensembletänzen … Ein kurzes, kraftvolles Stück, das die Zuschauer am Ende jubeln lässt“, schrieb Marion Meyer am 03.09.2016 in der Rheinischen Post.
Nun kommt die Compagnie mit einem neuen, abendfüllenden Programm, sozusagen als „Neuentdeckung“ für den Spielplan der KulturStadtLev, ins Forum.
In den letzten Jahren ist die Compagnie im gesamten Vereinigten Königreich, in Europa, in China sowie in Indien aufgetreten und hat sich in der Zusammenarbeit mit internationalen Choreographen und einem vielseitigen Repertoire einen Namen gemacht. 2015 übernahm die Tänzerin und Choreographin Caroline Finn die künstlerische Leitung. Nach ihrem Studium an der renommierten Juilliard School in New York war die Engländerin u.a. beim Ballet Preljocaj (Frankreich), der Compagnie Carolyn Carlson (Frankreich) und beim Ballett Theater München (BTM) unter Philip Taylor (und in dieser Zeit auch zweimal mit dem BTM im Forum Leverkusen zu Gast!). Seit 2006 kreiert sie eigene Stücke, für die sie internationale Auszeichnungen erhielt.

Siehe auch die Vorstellung "Chotto Desh" von Akram Khan Company (UK) am 22.04.2018 - Tanztheater für die ganze Familie.

 

Karten: 36,50 € / 32,50 € / 27,50 € / 18,50 €
( Preisgruppe 1: Reihe 1-10 Mitte, Reihe 11 / Preisgruppe 2: Reihe 12-16 / Preisgruppe 3: Reihe 17-20 / Preisgruppe 4: Reihe 21-22 & Seitenparkett )
Ermäßigung möglich
Wahlabonnement 1A: 6 Karten
Grundpreis: 126,60 € / 109,80 € / 93,00 € / 66,60 €
Zuschlag: 8,80 € / 8,40 € / 7,20 € / 4,40 €
( Preisgruppe 1 / Preisgruppe 2 / Preisgruppe 3 / Preisgruppe 4 )
Schülerabonnement: 5 Karten
Grundpreis: 28,00 €
Zuschlag: 0,00 €
( Preisgruppe 1 )
Diese Veranstaltung gibt es auch im festen Abonnement.
Infos zu Abonnements. Infos zu Ermäßigungen.

Mit freundlicher Unterstützung der WGL - Wohnungsgesellschaft Leverkusen GmbH

Ticketshop Warenkorb